Ihre Kommunikationsagentur für effektives Newsletter-Marketing: KOCH ESSEN

Newsletter-Marketing – effizient oder erfolglos?

E-Mail-Marketing? Ist doch ein alter Hut. Viele Unternehmen stehen dem Thema seit Einführung der DSGVO mit gemischten Gefühlen gegenüber. Unser Tipp: Urteilen Sie nicht zu vorschnell, sonst entgeht Ihnen unter Umständen ein wertvoller Touchpoint. Newsletter-Marketing ist und bleibt ein zentraler Aspekt des E-Mail-Marketings und damit ein wichtiger Teil einer ganzheitlichen Online-Marketing-Strategie. Intention: gezielter Aufbau und nachhaltige Pflege von Kundenbeziehungen.

Newsletter-Marketing ist ein starkes Tool bei der Leadgenerierung – und das auch in Zeiten von Social Media. Die Vorteile:

  • Personalisierbarkeit und Individualisierbarkeit
  • Optimale Messbarkeit des Erfolgs
  • Zielgruppenspezifische Segmentierung
  • Gute Skalierbarkeit
  • Omnichannel-Potenzial

Persönlich und vollständig individualisierbar

Der große Vorteil im Newsletter-Marketing ist die persönliche Ansprache und Chance, individuell auf die Bedürfnisse der (potenziellen) Kunden einzugehen. Mit Themen und relevanten Inhalten, die sie interessieren und ihnen einen wirklichen Mehrwert bieten. Die Grundvoraussetzung hierfür ist eine kontinuierlich gepflegte Datenbank, mit der sich individuelle Kundenprofile erstellen lassen.

Optimale Messbarkeit des Erfolgs im Newsletter-Marketing

Einen enorm großen Mehrwert stellt die schnelle und genaue Messbarkeit anhand von KPIs dar. (Key-Performance-Indikatoren sind nichts anderes als Kennzahlen, die man vorab zur Prüfung der eigenen Erfolge definiert. So etwas wie die eigene Messlatte.) Ist der Newsletter smart erstellt und bietet er den Empfängern einen echten Mehrwert, so ist relativ schnell eine zufriedenstellende Interaktionsrate zu erwarten. Zudem lassen sich jederzeit valide Aussagen zur Verweildauer und der Anzahl gelesener Nachrichten treffen. Praktischerweise kann sogar festgehalten werden, ob Newsletter als Spam eingestuft (hohe Bounce Rate) oder wieder abbestellt wurden.

Zielgruppenspezifische Segmentierung – so geht’s richtig

Sie haben Daten über Ihre Kunden gesammelt und ihr Einverständnis für eine Kontaktaufnahme? Perfekt! Ihre Abonnenten können entsprechend der Customer Journey und der unterschiedlichen Lifecycle-Phasen in verschiedene Zielgruppen eingeteilt werden und nun via Newsletter maßgeschneiderte Informationen erhalten. In diesem Zusammenhang ist auch eine mehrstufige Newsletter-Mechanik in Form einer Drip-Kampagne denkbar, um in jeder Phase des Entscheidungs- und Kaufprozesses auf die Bedürfnisse der (potenziellen) Kunden eingehen zu können. Eine gut aufgebaute Drip-Kampagne führt den Kunden Schritt für Schritt zum Kauf und fördert nachweislich die die positive Wahrnehmung einer Marke.

newsletter marketing

Skaliert das?

Marketing-Maßnahmen können manchmal sehr kostenintensiv sein und schnell aus dem Ruder laufen. Anders verhält es sich beim Newsletter-Marketing. Denn ein Newsletter muss nur einmal verfasst werden und lässt sich an beliebig viele Empfänger senden, ohne das zusätzliche Kosten für Briefpapier, Umschläge und Porto anfallen. Die Investition in ein Newsletter-Tool zahlt sich bei der Wahl der richtigen Strategie schnell aus.

Multichannel, omnichannel und Co.

Heute stehen uns mehr Marketing-Kanäle zur Verfügung als jemals zuvor. Newsletter-Marketing ist ein zentrales Element im modernen Marketing-Mix, das sich ausgezeichnet mit anderen Kanälen (Website, Blog, Landingpage, Social Media) verbinden lässt. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Potenziale aufzudecken, die richtigen Verbindungen herzustellen und strategisch ausgerichtete Newsletter-Kampagnen zu entwickeln. Das Ziel: Die Schaffung eines eigenen kleinen Content-Kosmos rund um Ihre Marke, in dem sich Ihre Kunden auf der Suche nach Lösungen und Ideen gerne und oft aufhalten.

Wer nur über sich redet, führt schnell Selbstgespräche.

Fakt ist: Content is King! Wer nichts zu erzählen hat, hat besonders im Bereich des Content-Marketings schlechte Karten. Doch keine Sorge: Gemeinsam mit unseren B2B- und B2C-Kunden entwickeln wir seit vielen Jahren passende Konzepte und zielführende Inbound-Marketing-Strategien. Inbound? Lassen Sie sich nicht von diesem Begriff abschrecken. Dahinter steckt ein mehr als einfaches Prinzip: Wer gute Inhalte und wichtige Infos für seine Zielgruppe liefert, der zieht nach und nach auch potenzielle Kunden oder Interessenten an. (Der eigene kleine Kosmos – Sie erinnern sich ;))

Newsletter-Marketing braucht ein Ziel

Diese Art von Marketing ist nur dann effektiv, wenn zuvor eindeutige Ziele festgelegt werden. Ziele beim Newsletter-Marketing können unter anderem sein:

  • Aufbau von Kundenbeziehungen
  • Steigerung der Markenbekanntheit
  • Bereitstellung von Informationen
  • Leadgenerierung
  • Gezieltes Produkt-Marketing

Zielgruppen definieren und fein justieren

Unternehmen haben oft mehr als eine Zielgruppe. Daher ist es wichtig, die unterschiedlichen Buyer Personas zu definieren. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass sich die verschiedenen Zielgruppen oft in unterschiedlichen Phasen der Customer Journey befinden. Dementsprechend sollte der Inhalt und der Zeitpunkt des E-Mail-Versands auf die jeweilige Zielgruppe sowie die aktuelle Phase des Kaufprozesses abgestimmt sein.

customer journey

Neugier wecken hilft

Auch wenn jemand Ihren Newsletter abonniert hat, ist das noch kein Garant dafür, dass dieser auch geöffnet und gelesen wird. Die Betreffzeile ist hier der ausschlaggebendes Faktor. Oder besser gesagt: Interessiert mich die Headline, werde ich den Artikel lesen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Recherche und Evaluierung, welche Keywords und Informationen die Neugier Ihrer Kunden wecken.

Macht’s klick? – die Sache mit dem Call-to-Action

Ganz wichtig, also weiterlesen! Ziel jeder Art von Newsletter-Marketing ist eine Aktion des Empfängers. Der Call-to-Action (CTA) ist eine Handlungsaufforderung und wichtiger Bestandteil eines Newsletter-Konzeptes. „Hier klicken“, „mehr erfahren“ oder „hier entlang“ sind der Standard. Für smartere Ideen fragen Sie uns. Wir haben da garantiert was für Sie in petto.

DSGVO und Newsletter-Marketing

Sie möchten Newsletter-Marketing für Ihr Unternehmen nutzen? Dann ist es wichtig zu wissen, wie ein E-Mail-Newsletter rechtssicher und nach den aktuellen Bestimmungen der DSGVO gestaltet werden kann. Denn der E-Mail-Versand erfordert stets die Erlaubnis und Bestätigung des Empfängers mittels Double-Opt-in – also einer doppelten Bestätigung des Abos. Zudem müssen die Abonnenten jederzeit die Möglichkeit haben, den E-Mail-Newsletter per Direktlink oder auf anderem Weg wieder abzubestellen (unsubscribe). Moderne Newsletter-Tools bieten diese Funktionen gleich mit an.

Was unterscheidet Newsletter- von E-Mail-Marketing?

Im Grunde ist jede Art von E-Mail, die ein Unternehmen zur Kundenansprache und -pflege nutzt, ein Marketinginstrument, das sich geschickt nutzen lässt. Nach einem Online-Einkauf erhalten wir meist kurz darauf eine E-Mail mit Informationen wie Bestellbestätigung, Versandbestätigung und Rechnung. Bei Online-Umfragen erhalten wir eine Antwort mit einem Dankeschön und, und, und.

All diese E-Mails dienen nicht nur der reinen Übermittlung von Service-Informationen, sie sind wertvolle Kundenkontakte. Der erweiterte Begriff des E-Mail-Marketings beschreibt also nichts anderes als die Möglichkeit, jede E-Mail als Marketinginstrument zu nutzen. Versenden Sie doch mit der Rechnung einen Gutschein oder machen Sie Ihren Kunden personalisierte Angebote. Voraussetzung dafür: eine gut gepflegte Datenbank bzw. ein aktuelles CRM. Gerne helfen wir Ihnen dabei, eine valide Lösung für die Handhabung Ihrer Kundendaten zu entwickeln.

Mehr Abonnenten, mehr Kunden, mehr Umsatz – dank erfolgreichem Newsletter-Marketing!

Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Planung und Umsetzung erfolgreicher Newsletter-Marketing-Kampagnen – Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!